Willkommen
Garten- Landschaftsbau
Ingenieur-Leistungen
Stotterer-Selbsthilfe
Impressum
Datenschutz
 


                                                                       
Auch das Stottern gehört zu mir.

Ich bin Jahrgang 1962. Mein Stottern begann im Alter von ca. 4 Jahren. Meine Symptomatik war früher sehr stark ausgeprägt. Ich konnte kaum zwei stotterfreie Silben herausbringen. Wobei es immer auch Situationen gab, in denen ich nicht stotterte. Es kam stets darauf an, wem ich gegenüber stand und wie die Person auf mich wirkte. 

Am schlimmsten war die Angst vor dem Sprechen, obwohl die Gesprächspartner unvoreingenommen und ganz normal reagierten. Erst mit der Zeit merkte ich, dass ich mir selbst am meisten im Weg stehe: andere Leute finden das Stottern nicht so schlimm wie ich selbst. Meine Angst ist unbegründet.

Nach vielen vergeblichen Sprachtherapien lernte ich in München die Stotterer-Selbsthilfe kennen. Es folgten zahlreiche Teilnahmen an Seminaren der Stotterer-Selbsthilfe in ganz Deutschland. Durch diese Seminare erreichte ich immer größere Sprechsicherheit. Die größten Erfolge brachten mir dabei die tönende Sprechweise, Rhetorikseminare, die ehrenamtliche Vereinstätigkeit als 1. Vorsitzender der „Stotterer-Selbsthilfe Bayern e.V.“ und die Möglichkeit, vor kleinen und großen Gruppen zu sprechen. Dazu gehörten auch Vorträge vor 200 Leuten.

Mittlerweile habe ich mein (Rest-)Stottern zum Freund gemacht und komme ganz gut mit ihm zurecht. Das Stottern wurde zur Nebensache in meinem Leben. Ich kann sprechen... und es ist in Ordnung, wenn ich stottere.

Ich lernte, dass mein Ziel nicht Stotterfreiheit sein muss, sondern die Sicherheit und Zuversicht, trotz Stottern alles erreichen zu können was ich möchte.

Nur der Stotternde selbst kann etwas gegen sein Stottern tun!




Seit März 1996 leite ich die Stotterer-Selbsthilfe Niederbayern in Passau.

Treffpunkt:   AOK Passau, Neuburger Str. 92, 94032 Passau
Zeit:jeden ersten Mittwoch im Monat, 19 - 21 Uhr
Internet: www.stotterer-selbsthilfegruppen.de

Neuzugänge sind stets willkommen, auch in Begleitung.
Ich freue mich auch über Ihren Anruf.



08.01.2020        Wir üben, angstfrei zu telefonieren

05.02.2020        Rollenspiele (z.B. Besprechung mit Vorgesetzten,
                               Ärzten, Bewerbungsgespräche)

04.03.2020        Wir befassen uns mit verschiedenen Entspannungsübungen,
                                z.B. progressive Muskelentspannung, Phantasiereise
                                (Bitte Isomatte und Decke mitbringen)

01.04.2020
        Logopädin Susanne Kaes gestaltet den Abend mit dem
                                Thema: „Artikulationsübungen – die Wahrnehmung für
                                die eigene Sprechmuskulatur schärfen“

06.05.2020        Diskussionsrunde: Gibt es ein perfektes Stottern?
                                Wie steigere ich mein Selbstwertgefühl?

03.06.2020        Erfahrungsaustausch bei gemütlichem Beisammensein mit
                                Erarbeitung des Rahmenprogramms für Juli bis Dez. 2020.
                                Wir treffen uns im Biergarten der Brauerei Hacklberg


-        wertschätzender Umgang miteinander
-        geschützte Umgebung im Schonraum
-        lockere Atmosphäre
-        bevorstehende Gespräche üben
-        wertvolle Informationen erhalten
-        Kommunikation üben
-        ruhiger werden
-        selbstbewusster werden
-        aktuelle Probleme besprechen
-        verborgene Fähigkeiten entdecken und entwickeln
-        Freude am Sprechen bekommen
-        Erfahrungen und Verhaltenstipps austauschen
-        mündiger werden gegenüber „Fachleuten“
-        Mut tanken für den Alltag
-        Alltagsdruck ablassen
-        mich besser entfalten können
-        meine Stärken und Schwächen besser kennen lernen
-        positiv denken lernen
-        Freunde für die Freizeit finden
-        sprachlich sicherer werden
-        Experte in eigener Sache werden
-        altes Verhalten wahrnehmen und neues einüben
-        nicht nur eigene Probleme sehen
-        neue Leute kennen lernen
-        Freunde treffen und Spaß haben
-        auch einfach nur zuhören 


Fr. 27. – So. 29. März 2020 in 90411 Nürnberg:
      Every Day is Day One

Do. 11. – So. 14. Juni 2020 in Litzlberg am Attersee:
      Begegnungswochenende der Österreichischen
      Selbsthilfe-Initiative Stottern
(Jubiläum 30 Jahre ÖSIS)

Fr. 12. – So. 14. Juni 2020 in 91564 Neuendettelsau:
      Die Ropana®-Methode – der mentale Weg aus dem Stottern

Fr. 31. Juli – So. 02. August 2020 in 83278 Traunstein:
      Eigene Möglichkeiten ausschöpfen
(mit Prof. Dr. Wolfgang Wendlandt)

Nähere Infos und Anmeldung unter:
www.stottern-bayern.de



Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.
Zülpicher Str. 58, 50674 Köln
Tel. 0 221 / 139 11 06, Fax 0 221 / 139 13 70
Geschäftszeiten: Mo-Do 9-13 Uhr und 15-17.30 Uhr, Fr 9–15 Uhr

Internet: www.bvss.de    E-Mail: info@bvss.de


_____________________________________________________________________________

Hans Brinninger, Hitzing 20 A, D-94575 Windorf-Otterskirchen
Tel. 0 85 46 / 91 11 35, Fax  91 13 87, E-Mail: Hans.Brinninger@t-online.de 

 
Top